Kontakt
Einfach Suchbegriff eingeben und Enter drücken
Abbrechen

Ein neues Geschäftsmodell mit einem komplexen Internetportal – das haben wir gemeinsam mit dem Fachverlag für die Versicherungswirtschaft VVW realisiert. Im Mittelpunkt dabei: die Beantwortung fachlicher Fragen der Kunden auf Grundlage des großen Content-Schatzes an Büchern und Zeitschriftenausgaben.

 

Multichannel-Plattform für Fachverlag VVW

Neues wagen mit Neos-CMS

Das Projekt bedeutete eine spannende Herausforderung, ging es doch um das Zusammenspiel von E-Commerce, komplexer Inhaltspflege auf verschiedenen Ebenen mit entsprechender Rechteverwaltung, Cross-Channel-Möglichkeiten inklusive Konvertierungstools… Und das alles zusammengeführt im Content-Management-System Neos.

Die Neos-Datenstruktur erwies sich als ideal für die komplexe Plattform: Die Neos zugrundeliegende, baumartige XML-Datenstruktur ist dem DITA-Datenformat ähnlich, auf dem der Content des Projekts basiert. Somit konnten auch die in Neos eingebauten Tools etwa zur Suche eingesetzt werden. Außerdem kann die Neos-Oberfläche die Strukturen des Datenformats visualisieren, was es den Redakteuren sehr einfach macht, sich zurechtzufinden. Für das Projekt erhielten wir den Neos Gold-Award.

Doch nicht nur aus technischer Sicht war das Projekt besonders interessant: Die entstandene Plattform stellt eine Möglichkeit für Fachverlage dar, ein neues Geschäftsmodell im digitalen Zeitalter aufzubauen. Das gelingt nicht zuletzt durch die „Hebung“ des großen Content-Schatzes aus Backlist, Zeitschriftenjahrgängen und Online-Content. Einmal zusammengebracht, kategorisiert und durchsuchbar, entsteht ein äußerst mächtiges Produkt: der Zugriff auf Fachwissen mittels Suche. So erhalten die Fachleute aus der Versicherungswirtschaft nicht nur ein Abo, sondern eine echte Hilfe in der täglichen Arbeit.

    Einige technische Highlights

    • Die Inhalte - Nachrichten, Zeitschriften und Bücher - werden in der CR gespeichert, was zu derzeit ca. 200.000 Knoten führt
    • Alle Publikationsdaten werden im DITA-Format gespeichert und können sowohl in einer benutzerdefinierten DITA-Ansicht als auch in der Webdarstellung bearbeitet werden.
    • Benutzerdefinierte Neos React-UI-Elemente für Fußnoten und erweiterte Tabellenbearbeitung
    • Ein Artikel kann automatisch in Adobe InDesign übertragen werden dank des Artikelmanagers – eine speziell entwickelte, plattformübergreifende Electron-App, die die Artikeldarstellung in ein Json-Format zieht und für die Zusammenstellung durchdachtes InDesign-Skripting verwendet.
    • Export der DITA-Daten einer kompletten Ausgabe in das Woodwing Publishing Format
    • Aufwändiges Kategorisierungssystem in 8 Kategoriedimensionen
    • Individuelle Benutzerverwaltung
    • Verschiedene Stufen und Rechte ermöglichen den Zugriff auf Teile oder den gesamten Inhalt.
    • Benutzer können mit Hilfe einer Frontend-react-App und GraphQL benutzerdefinierte Presets für die Ansicht und Filterung der Inhalte definieren.
    • Automatisch generierter Newsletter bestehend aus News, Anzeigen und einem Stellenmarkt mit MJML.

    Das speziell entwickelte, mächtige Konvertierungswerkzeug erzeugt im Handumdrehen schicke InDesign-Dokumente aus Webcontent.

    Über 500.000 Nodes im Neos-CMS, komplexe Rechteverwaltung und intelligente Konvertierungstools: Die Multichannel-Plattform bringt den Verlag ins digitale Zeitalter.