Kontakt
Kaiserallee 13a,
76133 Karlsruhe
Telefax: +49(0)721 / 9109-100
Einfach Suchbegriff eingeben und Enter drücken
Abbrechen

Seit über 20 Jahren setzen wir bei punkt.de auf Open Source Software zur Realisierung von komplexen Enterprise-Lösungen. Heute sind wir Experten für TYPO3, Neos und FreeBSD – und uns ziemlich sicher, dass wir mit diesen und anderen Open Source Programmen auch in Zukunft allen Anforderungen unserer Kunden gerecht werden können.


Warum wir Open Source lieben – und welche Vorteile das für Sie als unser Kunde hat

Sicherheit

Sicherheit

In puncto Sicherheit wird ein neues Level erreicht. Alle Funktionen, die ein Entwickler zu einem Programm hinzufügt, sind auch von anderen Entwicklern einsehbar. Somit können Fehler früh erkannt und korrigiert werden. Für Sie bedeutet das ganz konkret: Mehr Flexibilität, mehr Sicherheit und mehr Qualität.

Beliebig erweiterbar

Beliebig erweiterbar

Weil die Quellcodes öffentlich zugänglich sind, bieten Open Source Programme uns die Möglichkeit, sie speziell an Ihre Bedürfnisse und bereits bestehende Infrastrukturen anzupassen. Der modulare Aufbau hat zudem den Vorteil, dass man bei der Entwicklung nicht von vorhandenen Features abhängig ist, sondern individuelle innovative Ideen verwirklichen kann.

Starke Community

Starke Community

Der öffentliche Zugang zu den Quellcodes bedeutet auch, dass eine ganze Community daran arbeitet, Open Source Programme zu verbessern. Als Kunde profitieren Sie daher von schnellen und hohen Innovationszyklen.

Keine Lizenzkosten

Keine Lizenzkosten

Nicht zuletzt bieten Open Source Programme auch einen klaren preislichen Vorteil: Da es sich nicht um kommerzielle Software handelt, fallen keine jährlichen Lizenzkosten an.

Gute Gründe für Open Source?

Finden wir auch. Und nutzen deshalb viele verschiedene Programme, immer abhängig davon, welche Lösung Sie gerade benötigen. So verwenden wir beispielsweise für Weblösungen die Content Management Systeme TYPO3 und Neos. Für unser Enterprise Hosting nutzen wir FreeBSD und für Continuous Integration kommen unter anderem Jenkins und Gitlab zum Einsatz.