Kontakt
Einfach Suchbegriff eingeben und Enter drücken
Abbrechen

Das waren die TYPO3 DevDays 2019 in Karlsruhe

Das waren die TYPO3 DevDays 2019 in Karlsruhe

Es kamen über 250 Teilnehmer aus der ganzen Welt. Die meisten Teilnehmer waren naturgemäß aus Deutschland, gefolgt von Europa, aber auch Indien war als Herkunftsnation der Teilnehmern vertreten. 
Die Developer Days richten sich, wie der Name schon sagt, an TYPO3 Entwickler. Das vielfältige Arbeitsgebiet von Entwicklern spiegelte sich auch in dem weit gefächertem Programm von über 40 Stunden wieder. Von Frontend Entwicklung über TYPO3 Backend Programmierung gingen die fast "reinen" TYPO3 Themen. 

Ein Talk von Jigal van Hemert über die aktuelle TYPO3 Version 9 berichtete über die versteckten Helferlein in dieser Version, der vorher stattgefundene Talk von Benni Mack über die brandneue TYPO3 Version 10 ließ erahnen, was alles in der kommenden Version für die TYPO3 Community von den Entwicklern geleistet wurde. 

Besonders hervorzuheben war die außergewöhnlich gute Stimmung. Man merkte, dass alle Anwesenden (Teilnehmer, Organisatoren und Hotelangestellte) jede Menge Spaß hatten, an diesem Event teilnehmen zu dürfen. 
 

Fabian Stein eröffnet die TYPO3 Developer Days

Fabian Stein eröffnet die TYPO3 Developer Days

Wer am ersten Tag nach den Vorträgen noch Energie hatte konnte an der TYPO3 Zertifizierung teilnehmen. Über den Erfolg oder Misserfolg wurden die Teilnehmer direkt im Anschluß an die T3DD19 informiert. Der erste Tag  ging dann für alle Beteiligten mit einem Abendessen und BBQ zu Ende. 

Volle Saal bei der Keynote von Benni Mack

„Go out and share“ @bennimack spricht vor mehr als 250 Teilnehmern in seiner Keynote über die Werte hinter #typo3 und wie die community in unterschiedlichster Weise zum Projekt beiträgt.

Der zweite Tag brachte als Workshophighlight das "Performance profiling" unter Zuhilfenahme von Blackfire.io mit Benni Mack als Referentem. Hier wurde erklärt, wie man "lahme Stellen" im Code findet, ohne dabei falschen Fährten zu lange zu folgen. In den Talks wurde an diesem Tag ein großer Raum der TYPO3 Dokumentation gegeben, bei der ein reger Austausch der Teilnehmer stattfand.

Das WLAN und der Internet Uplink zickten an allen Tagen ein wenig, aber in den meisten Fällen, konnte man so arbeiten, wie es notwendig war. 
Am zweiten Abend fand die Coding Night statt, bei der sich die Entwickler mit Hilfe von Core Team Mitgliedern den Themen im TYPO3 Core bis spät in die Nacht zuwenden konnten.

Einerseits wurde dort viel gelernt, andererseits konnte das TYPO3 Team sich über zahlreiche geschlossene Tickets nach der erfolgreichen Coding Night freuen. 
Der Coding Night folgte am Samstag ein voller Vortragstag. Die Teilnehmer erfuhren viele Tipps in der täglichen Arbeit mit TYPO3. 

Social Event mit Dinner im Garten und 90er Jahre Party

Social Event im Garten des Akademie Hotels

Das abschließende Panel an diesem Tag ging fast nahtlos in das traditionellen Social Event über, das erneut die Belastbarkeit der Entwickler in Hinblick auf Schlafentzug testete. 

An dieser Stelle einen besonderen Dank an das AkademieHotel, was uns das Feiern bis 3:30 am Morgen ermöglichte. 
 

Den Abschluß der DevDays 2019 bildet dann der Sonntag unter anderem mit dem Thema Sicherheit in Webanwendungen. Hier beleuchtete Oliver Hader in einem zweistündigen Workshop das schwierige Thema. Kurzweilig zeigte er an Hand von ausgewählten Beispielen, dass auch vermeintlich kleine "Schlampereien" im Code zu größeren Katastrophen führen, wenn man diese nicht rechtzeitig beseitigt.  


In den Vortragsreihen konnten sich die Teilnehmer über eventbasierte Programmierung unter Zuhilfename des PSR-14 Event Dispatchers informieren. Benni Mack zeigte die Vorteile davon gegenüber der gewohnten Methode über Hooks auf.  

Auch wir konnten viel von unserem Wissen weitergeben

Besonders gefreut hat es uns, dass wir in insgesamt 5 Talks Wissen aus unseren Projekten in ganz unterschiedlichen Bereichen an die Community weitergeben konnten. 

Den Anfang machten Christiane Helmchen und Alexander Böhm, welche ihre Erfahrungen mit komplexen Redakteursberechtigungen im TYPO3 Backend teilten. Am Freitagmorgen führte Stefan Kosker fundiert in die Hintergründe der Suchmaschinenalgorithmen ein und zeigte, was sich daraus für die SEO Optimierung von Webseiten ergibt.

Christian Keuerleber führte im Schnelldurchlauf durch unseren Frontend-Testing-Stack mit Codeception und erntete viele interessiertes Feedback. Ein weniger technisches Thema brachte Jan-Michael Löw mit ein. In seinem Talk über Ethik in der Webentwicklung rief er Entwickler dazu auf, ihre Verantwortung wahrzunehmen und sich gegen die unenthische Verwendung ihrer Arbeit zu Wehr zu setzen. 

Am Freitag gab Lars Liedke dann noch Einsichten in unsere punkt.de hosting infrastructure rund um den proServer.

Falls ihr die Talks verpasst habt: Alle Talks wurden aufgenommen und werden in den nächsten Tagen auch auf Youtube veröffentlicht und können dort in aller Ruhe nachgeholt werden

Christiane Helmchen und Alexander Böhm teilen ihre Erfahrungen mit Backend Benutzer Berechtigungen

Großer Abschluss TYPO3 DevDays mit Best Paper Award

Am Ende wurden die besten Talks in jedem der drei Tracks ausgezeichnet. Einen besonderen Dank geht an alle Speaker. Die folgenden Talks wurden von den Teilnehmern gewählt:

Raum sitegeist media solutions GmbH  
1. Performance profiling TYPO3 projects with Blackfire.io, Benni Mack  
 

2. Building a website project incl. deployment from scratch with composer / GitLab, Thomas Löffler 
 

3. Web Application Security Workshop, Oliver Hader  

Raum jweiland.net  
1. Don't get hooked, listen to events! PSR-14 within TYPO3 v10, Benni Mack  


2. Domain-Driven Design & TYPO3: The missing pieces, Andreas Wolf  
 

3. TYPO3 Template Engine Integration Explained, Benjamin Kott  

Raum Browserwerk GmbH  
1. DDEV-Local Advanced tips and tricks, Andrew French  
 

2. On the ethics of web development, Jan-Michael Löw  
 

3. Tuning the NGINX - or how to make your website faster, Frank Berger  

Nach vier ereignisreichen Tagen konnten die Teilnehmer viel neues Wissen mit nach Hause nehmen. Die punkt.de hat sich gefreut, dieses Event zu organisieren und wir freuen uns über das viele positive Feedback, was wir von allen Seiten erhalten haben. 

Autor: Jürgen Egeling

Kommentare

Bislang keine Kommentare eingegangen

Weitere Beiträge

24. Juli 2019

Tippfehler Vermeiden mit Keyboard Maestro

Jeder Vielschreiber hat so seine Lieblingstippfehler, die seinen Text manchmal unleserlich machen. Am … mehr

15. Juli 2019

Aimeos als TYPO3-Extension: Die Lösung aller Webshop-Sorgen?

Die Webshop-Lösung Aimeos lässt sich einfach in eine TYPO3-Installation einbinden. Dies schafft gerade … mehr