Meine Erlebnisse und Eindrücke vom Just-do-it-Day!

Nach einem Jahr in unserem Team blickt Irene auf ein ganz besonderes Event bei punkt.de

Die Tat unterscheidet das Ziel vom Traum.

Irene Froese de Knorpp
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Seit einem Jahr bin ich nun Teil des Teams bei punkt.de und das soziale Miteinander hier begeistert mich jeden Tag aufs Neue. Einen ganz besonderen Tag möchte ich heute mit euch teilen: den Just do it Day.

Was ist der Just do it Day?

An diesem besonderen Tag kommen wir aus allen Standorten zusammen. Jede:r Mitarbeiter:in hat die Freiheit, sich für Aktivitäten seiner Wahl zu entscheiden. Es ist eine Gelegenheit, unsere Interessen zu verfolgen, Talente zu zeigen und uns in neuen Bereichen einzubringen. Durch diese gemeinsamen Aktivitäten und den Austausch von Erfahrungen entstehen neue Verbindungen und es entsteht ein noch stärkeres Teamgefühl.

Zum Abschluss des Tages haben wir die Möglichkeit unsere "Projekte" vorzustellen und der gesamten Organisation an unseren Erfahrungen teilhaben zu lassen. Immer wieder bin ich überrascht über das Potenzial in "meiner" Firma, das insbesondere an so einem Tag sehr zum Vorschein kommt. Von Python-Programmierung über Social Media Content bis hin zum Möbelbau - die Projekte sind unglaublich vielfältig. Ich selbst wage mich an meinen ersten Blogartikel für punkt.de. Wenn das mal gut geht. Diese Aktivitäten zeigen auch das unglaubliche Potenzial in unserer Firma.

Kleine Dinge, große Wirkung

Soweit zur Kreativität, aber so ein Tag überdauert ja in der Erinnerung erst mit soviel mehr. Sind es nicht immer die Kleinigkeiten die den Unterschied machen? Ich mach mich auf die Suche. Überall verteilt stehen Kekse und Gebäck. Die Getränke sind aufgefüllt worden, der Weihnachtsbaum ist geschmückt und von irgendwo aus einem Winkel kommt leise Musik. Wenn ich die Augen schließe, höre ich leise aber auch aufgeregte Stimmen. Eine Fraktion testet etwas und ruft sich über den Flur Dinge zu. Hier und da ein leises Kichern und dann wiederum schallendes Gelächter. Und dennoch, jeder kann sich wohl fühlen. Es gibt beruhigte Räume und Framerys, in die man sich an einen schallgeschützen Ort zurückziehen kann, wenn man das möchte.

punkt.de MItarbeitende beim Wichteln. Ein Kollege übergibt ein Geschenk an eine Kollegin.

Die Eingewöhnung in die punkt.de-Kultur und ihre Traditionen wie das Wichteln war eine interessante Erfahrung. Meine Kolleg:innen sind ein wichtiger Teil meines Lebens geworden. Sie fordern mich, fördern mich und ich kann an Ihnen wachsen. Das ist für mich etwas ganz Besonderes.

Und am Abend?

Der Just-do-it-Day endet mit unserer gemeinsamen Weihnachtsfeier, die unser Umweltbewusstsein und unseren Teamgeist widerspiegelt. Es ist diese Mischung aus Kreativität, Gemeinschaft und Tradition, die meine Zeit bei punkt.de so besonders macht.

Teilen:

Weitere Beiträge

Einfach kann jeder ;)
Jörg Krohn, Entwicklung bei punkt.de
Arbeiten bei punkt.de