TinyPilot & Automatisierungstreff Heilbronn

Um unsere neue KVM-over-IP-Lösung "TinyPilot" vorzustellen sind wir dieses Jahr auf den "Automatisierungstreff IT & Automation 2023" gefahren. Ziel war es unsere Lösung potentiellen Kunden aus der Industrie näher zu bringen. Im Folgenden findet Ihr einige Eindrücke zur Veranstaltung und natürlich zum TinyPilot.

Wer nichts wagt, kann auch nichts gewinnen!

Marco Schiffmann
packt jede Gelegenheiten am Schopf und scheut sich nicht vor neuen Herausforderungen
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Was ist der "TinyPilot"? ....in a nutshell!

Der "TinyPilot" ist ein KVM switch auf IP Basis. Keyboard Video und Maus werden über eine IP Verbindung (VPN, Cloud, LAN oder Internet direkt) vom Server auf Ihren Browser und zurück übertragen. Auf Basis eines Raspberry Pi bietet der "TinyPilot" die Möglichkeit auf den Server per Browser zuzugreifen.

Solange das Endgerät einen HDMI, VGA- oder DVI-Ausgang besitzt und einen USB-Eingang bereitstellt, kann mit dieser Hardware bequem remote über einen Browser auf das jeweilige Endgerät zugegriffen werden. Somit lassen sich z.B. Server oder Maschinen bequem von zu Hause aus steuern.  In seiner neusten Version ist auch eine einfache Stromversorgung über PoE (Power over Ethernet) möglich.

Der "TinyPilot" wird idealerweise in ein eigenes Netzwerk gestellt und wird dann über die oben genannten Anschlüsse an das Endgerät angeschlossen und schon kann losgelegt werden. Da der "TinyPilot" aus dem Browser gesteuert wird, benötigt er keine weitere Software und kann somit schnell eingesetzt werden. 

Mehr Infos findet ihr hier: Details zur Installation des TinyPilots 

Was hat die punkt.de GmbH mit dem "TinyPilot" zu tun?

Bedingt durch Covid-19 mussten einige Prozesse in unseren Kundenprojekten umgestellt werden. In einem unserer größten Kundenprojekte war es nötig, regelmäßig für Deployments auf lokale Maschinen zuzugreifen und an diesen remote zu arbeiten, ohne dass es die Möglichkeit gab, auf diesen Maschinen zusätzliche Software zu installieren. Also eigentlich brauchte man ein sehr langes USB Kabel und ein sehr langes HDMI Kabel um physischen Zugang zu bekommen.

Da viele unserer Entwickler:innen während der Pandemie von zu Hause arbeiten mussten (und nun dürfen!), machten wir uns auf die Suche nach einer geeigneten KVM-Lösung und stellten fest, dass viele der Lösungen am Markt mit hohen Anschaffungs-  und Lizenzkosten verbunden sind, oder aber sehr gewöhnungsbedürftige Software auf den lokalen Rechnern installieren wollten

Doch eine Lösung war da etwas anders....der "TinyPilot". Durch seine geringen Kosten und einfache Handhabung sowie dem Umstand, dass der "TinyPilot" ohne klassisches Lizenzmodell auskommt, überzeugte er uns schnell. 

Damals wurde der "TinyPilot" nur in den USA angeboten und so mussten wir ihn dort bestellen....ein langwieriger Prozess, da der Zoll in Deutschland fast 30-Tage brauchte bis er den "TinyPilot" zustellen ließ. 

Der "TinyPilot" hat uns direkt für unser eigenes Projekt überzeugt, so dass wir uns entschlossen Vertriebspartner für die EU für den "TinyPilot" zu werden und den TinyPilot in unser Portfolio aufzunehmen. 

Für Sie bedeutet das nun einen deutschsprachigen Support und gerne stellen wir unser gesamtes know-how rund um Netzwerke den "TinyPilot"-Kunden zur Verfügung.

Was als Testprojekt begann, entwickelte sich zu einer Erfolgsstory, da viele Unternehmen die Vorteile des "TinyPilot" gegenüber der bisherigen KVM-Lösungen erkannten. Auch nach der Covid-19 Krise bestellen immer mehr Kunden den "TinyPilot" bei uns.

Unseren Shop findet ihr hier: TinyPilot-Shop

 

Der "TinyPilot" in der Industrie - "Automatisierungstreff IT & Automation 2023" in Heilbronn!

Es gibt sehr viele Einsatzgebiete für den "TinyPilot" in einer ganzen Reihe von Wirtschaftssektoren. Beim Verkauf des "TinyPilots" stellte sich jedoch schnell heraus, dass die Nachfrage besonders groß in der Industrie und hier bei den Automatisierern und Ihren Kunden ist. 

Um unseren potentiellen Kunden noch näher zu kommen, entschieden wir uns am Automatisierungstreff IT & Automation 2023 in Heilbronn teilzunehmen. Da wir ursprünglich aus der Webentwicklung und dem Hosting kommen, war es uns wichtig die Fühler auszustrecken und persönlich diese Industrie kennenzulernen.

Neben einigen guten Gesprächen mit deutschen Mittelständlern, hatten wir auch die Chance uns mit anderen Ausstellern auszutauschen wie unsere Lösung mit ihren zusammenspielen und einen echten Mehrwert für den Betrieb, Wartung und das kollaborative Arbeiten in der Industrie erzeugen könnte.

Da der "TinyPilot" eine Hardware-Lösung ist kann der Boot-Prozess eines Servers oder einer Maschine überwacht und bei Bedarf remote eingegriffen werden falls ein Problem auftritt. Auch das einspielen von Software ist leicht möglich und kann nach dem Einspielen überwacht werden. 

Das eröffnet neue Möglichkeiten für das Homeoffice und gemeinsame Arbeiten mit Kolleg:innen rund um den Globus.

In diesem Szenario kann der "TinyPilot" eine Anwendung z.B. einer Maschinensteuerung virtualisieren und im Rahmen eines Online-Meetings gemeinsam mit Kolleg:innen über eine Lösung beraten werden. Das aktuelle Problem ließe sich via "Screenshare" mit den Kolleg:innen teilen. 

Der "TinyPilot" ist somit das verlängerte "HDMI" (und USB)-Kabel ins Homeoffice. Neben dem Bild werden auch Audiosignale übertragen, was eine Fehlerbehebung ebenfalls erleichtern kann.

Die Einsatzfelder des TinyPilot sind vielfältig und wir konnten auf dieser Veranstaltung in Heilbronn viele Erkenntnisse  über die Art der Verwendung für den "TinyPilot" gewinnen.

Falls wir Dein Interesse am "TinyPilot" geweckt haben sollten dann kontaktiere uns gerne unter tinypilotsupport@punkt.de oder ruf uns an unter +49 (0)721 91090.

Weitere Infos zum "TinyPilot" findet Ihr auch unter: https://www.kvm-ip.de/

Teilen:

Weitere Beiträge

while(problem){ this->makeSolution()}
Ursula Klinger, Entwicklung / Scrum Masterin bei punkt.de
Arbeiten bei punkt.de